Koeln-News-247.de

Tyskie startet 'Majstersztyk' - Plakatkampagne und BTL-Aktionen sollen Bekanntheit der Biermarke steigern
Datum: Freitag, dem 30. März 2012
Thema: Köln Infos


Köln, den 30. März 2012 - Ab April startet die polnische Biermarke Tyskie, aus dem Hause Pilsner Urquell Deutschland GmbH eine ganz besondere ATL-Kampagne. Unter der Dachidee "Polnisch für Kenner" soll die Marke mit zwei 18/1-Motiven im Vorfeld der Fußball-EM beworben werden. Unterstützt wird die Kampagne durch POS-Aktionen, PR und Social Media-Integration.

Die Premium-Biermarke Tyskie startet ihre neue Kampagne mit zwei Motiven: In den rot-weißen polnischen Nationalfarben gehalten, zeigen beide Plakate einen Productshot mit einem Dreizeiler, der auf die Fußball-EM 2012 einstimmt. Das Besondere: In jedem der beiden Claims wurden deutsche Lehnwörter integriert die in vielen Regionen Polens fester Bestandteil des normalen Sprachgebrauchs sind: "Fajerwerk", als auch "Majstersztyk". "Durch die ungewöhnliche Schreibart soll mit einem Augenzwinkern aufgezeigt werden, wie unbekannt die Gemeinsamkeiten zwischen Deutschen und Polen manchmal sind - und dies nicht nur bei der Liebe zu gutem Bier", erklärt Alexander Schacht, Product Manager Tyskie.

Hintergrund der Kampagne, die von der Kölner Kreativ-Schmiede "Schönberger Team" entwickelt wurde, ist es deutsche und polnische Bierfreunde zu verbinden. Denn: Kaum einer weiß, dass Tyskie nicht nur das meistgekaufte Bier in Polen ist sondern auch mit Abstand die größte polnische Biermarke in Deutschland. Beliebt ist das Pils nicht nur bei polnisch stämmigen Mitbürgern, auch deutsche Bierkenner schätzen die internationale Premiummarke, die schon mehrfach auf internationalen Bierfestivals prämiert wurde. Die Kampagne soll die Marke aktivieren und das Produkt stärker in das Mindset der Verbraucher rücken. Die Mediaplanung verantwortet GFMO OMD, Hamburg.

Begleitende POS-Aktionen, Social-Media-Integration und PR

Neben der Plakatkampagne umwirbt Tyskie die Konsumenten aktuell auch mit Kronkorken-Tauschaktion: Jeder, der 50 Kronkorken zusammen mit der Teilnahmekarte einsendet, erhält damit automatisch ein original Tyskie-Polska-Trikot. Unterstützt wird die Aktion auch crossmedial durch PR in deutschen und polnischen Zeitungen, sozialen Netzwerken, wie Facebook und auf
www.tyskie-pils.de. Dort können sich Fans ihre Teilnahmekarte online herunterladen und ausdrucken.

Hinweis an die Redaktion: Druckfähiges Bildmaterial zum kostenlosen Download finden Sie auf http://bit.ly/Tyskie_Downloads.
Über TYSKIE Pils in Deutschland
TYKSIE ist nicht nur das meistgekaufte Bier in Polen, sondern auch mit Abstand die größte polnische Biermarke in Deutschland. Beliebt ist das Pils nicht nur bei polnisch stämmigen Mitbürgern, auch deutsche Bierkenner schätzen die internationale Premiummarke. TYSKIE verbindet gleichermaßen Tradition und Moderne und steht für höchste Qualität und edelsten Geschmack. Die Marke wurde bereits mehrfach auf internationalen Bierfestivals prämiert. Zuletzt gewann TYSKIE 2005 die bedeutendste Auszeichnung im internationalen Biermarkt: Den Preis für das weltbeste Bier ?The Brewing Industry International Award?. Die TYSKIE Brauerei, als Teil von Kompania Piwowarska SA, hat sich in den letzten Jahren von einer regionalen zu einer internationalen Marke entwickelt und TYSKIE als Premiumbier etabliert. In Deutschland wird TYSKIE von der Pilsner Urquell Deutschland GmbH vertrieben.

www.tyskie-pils.de

PILSNER URQUELL DEUTSCHLAND GMBH
Alexander Schacht
Konrad- Adenauer-Ufer 5-7
50668 Köln
+ 49 (0)221 - 126067-0
www.tyskie-pils.de

Pressekontakt:
FREIBEUTER | PR & Social Media Relations
Christian Fischler
Schanzenstraße 81
20357 Hamburg
cf@freibeuter.de
040 - 52 10 39 52
http://www.freibeuter.de

(Weitere interessante Polen News & Polen Infos können auch hier recherchiert und nachgelesen werden.)

Veröffentlicht von >> PR-Gateway << auf http://www.freie-pressemitteilungen.de








Dieser Artikel kommt von Köln News & Köln Infos & Köln Tipps
http://www.koeln-news-247.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.koeln-news-247.de/modules.php?name=News&file=article&sid=6726